60 Jahre THW Heilbronn

Datum: 30. November 2012 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Das Ende des 2. Weltkrieges liegt gerade 7 Jahre zurück und die Bundesrepublik bestand erst 3 Jahre und ist zerstritten über die einzuschlagende politische Richtung. Auch die Stadt Heilbronn trägt noch schwer an den Kriegsfolgen, insbesondere an der annähernd totalen Zerstörung duch die alliierten Bombenangriffe vom 04.12.1944.
Ein geordnetes Leben, für die Zivilbevölkerung damals ein Fremdwort. Der damalige Innenminister Gustav Heinemann ordnete am 22. August 1950 die Bildung einer "Technischen Nothilfe" an, die bereits von 1919 bis 1945 bestand. Am 20. Oktober 1951 wird der Name "Technisches Hilfswerk" eingeführt.
Aufgabe der aus Freiwilligen bunt zusammengewürfelten Ortsverbände war es, den Wiederaufbau zu unterstützen. Anfangs fehlte es an allem, von Werkzeugen über Schutzkleidung bis hin zu Fahrzeugen. Letztere waren größtenteils in Privatbesitz. Auch Werkzeug war praktisch kaum vorhanden, viele Ortsverbände hatten lediglich einige Schaufeln, ab und an auch eine Schubkarre im Bestand. Auch Räumlichkeiten zur Planung und Koordination, zur Lagerung oder als Unterkunft standen nicht zur Verfügung. Vielfach wurde die schon damals ehrenamtliche Arbeit in Privaträumen organisiert. Gleiches galt für den Ortsverband Heilbronn, der 1953 aus dem Nichts erwuchs. Im Herbst 1952 schlossen sich mehrere Einwohner zusammen, um gemeinsam und koordiniert der Bevölkerung zu helfen. Auf diesen Beschluss hin wurde der Ortsverband nur 3 Monate später, am 25. Februar 1953, offiziell durch den Landesbeauftragten gegründet.
Dennoch erinnern wir uns gerne an den 01. Dezember 1952, den eigentlichen Gründungstag des THW Heilbronn.

Am 01. Dezember 2012 hat sich dieses einschneidende Ereignis nun zum 60. Mal gejährt. Vor diesem Hintergrund haben sich ab 17 Uhr zahlreiche Helfer in der Unterkunft zu einem kleinen Fest eingefunden. Die Stimmung, ohnehin bestens, wurde schließlich noch von einer "Geburtstagsüberaschung" gekrönt; Der neue, lange erwartete, Mannschaftstransportwagen des Zugtrupps konnte auf dem Hof empfangen werden.
Bereits tags zuvor hatten sich der Zugführer Manuel Weber und sein Stellvertreter Steffen Rothenburger unter dem Vorwand einer "Zugführertagung" auf den Weg in den hohen Norden der Republik gemacht. Dort wurde nach der Übergabe noch eine ausführliche Einweisung durch den Ausrüster Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH vorgenommen. Die anschließende Überführung endete nach 500 km auf dem Hof der Unterkunft in Mitten einer Schar neugieriger Helfer.

Nachdem die Anwesenden jeden Winkel des blau-weiß gestreiften Franzosen inspiziert hatten, wurde die Veranstaltung wieder nach innen verlagert. Die offizielle Indienststellung durch den Ortsbeauftragten wird demnächst nachgeholt.

In jedem Fall war dieser Abend ein gelungener Startschuss für das beginnende Jubiläumsjahr, in welchem auch die Helfervereinigung Heilbronn e.V. ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Die lange Reihe an geplanten Aktionen und Festivitäten beginnt am Sonntag, den 13.01.2013 mit einem weiteren Jubiläum, dem 25. Neujahrsempfang des THW Ortsverbandes Heilbronn.

 

Fahrzeug: Neuer MTW-TZ

alt

Bericht: THW OV Heilbronn – Jan Hasenfratz

Print Friendly