Abbau einer Behelfsbrücke über die Rems

Datum: 26. Februar 2010 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Die Vorbereitungsarbeiten begannen bereits am 25.02. in der Unterkunft Pfedelbach. Ein gemeinsames Ausrücken am nächsten Tag nach Schwäbisch Gmünd war dadurch bereits am frühen Morgen möglich. Dadurch hatten die Helfer genügend Zeit um den Abbau in 2 Tagen zu vollziehen. Die etwa 25 Meter lange und 20 Tonnen schwere Bailey-Brücke diente der Gmünder Bevölkerung fünf Jahre lang als Fußgängersteg und ersetzte einen einsturzgefährdeten Übergang über die Rems. Die Konstruktion aus standardisierten Bauteilen wurde zunächst angehoben, auf Rollen gesetzt und nach der Montage einer Hilfskonstruktion Schrittweise an Land gezogen, zerlegt und verladen.

Aufgrund der sehr engen Platzverhältnisse kamen die Helfer nur sehr langsam voran. Erst am Samstagnachmittag konnten alle Teile verladen und der Rückweg angetreten werden. Am späten Abend rückten die Heilbronner Helfer mit ihren Fahrzeugen wieder in die Unterkunft ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Mannschaft: 0/1/2=3
Fahrzeug: Kipper, Unimog
Geräte:  
   

 

Bericht: THW OV Heilbronn – Stefan Schumacher

Print Friendly, PDF & Email