Aktion 72 Stunden

Datum: 7. Mai 2009 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Die Aufgabe der beiden Organisationen bestand darin, ein Altenheim in Brackenheim wohnlich zu machen. Im Außenbereich sollte ein Weinberg mit Sitzfläche gebaut werden. Auch die Hausziegen benötigten ein neues Zuhause. Hierfür wurde ein Ziegenstall errichtet. Als Abschluss sollte noch ein Weinfest mit den Bewohnern veranstaltet werden. Am Donnerstag den07. Mai wurde die Aufgabenstellung an die Gruppe übergeben. An diesem Tag wurde nur noch das Gelände der Aufgabe angeschaut und mit den Planungen begonnen. Am Freitagmorgen begannen dann die eigentlichen Arbeiten. Es wurde einen Minibagger ausgeliehen und nach Brackenheim gebracht. Ein weiteres Team begann mit der Sammlung von Spenden. Da die ganze Aktion durch Spenden finanziert werden sollte. Mit dem Bagger wurde der Weinbergbereich ausgehoben und mit geeigneten Füllmaterialien aufgefüllt. Auch diese Materialien wurden gespendet. Auch der Aufbau der Ziegenhütte wurde am Freitag trotz des schlechten Wetter fast fertig gestellt. Als Freitagabends die Sitzfläche gepflastert war und der Untergrund für das einpflanzen der Weinreben vorbereitet war, konnte für diesen Tag die Arbeit beendet werden. Samstags wurden wieder früh die Arbeiten aufgenommen. An diesem Tag sollten die Pflanzarbeiten der Weinreben ausgeführt werden, die Ziegenhütte fertig gestellt und das Weinfest vorbereitet werden. Auch der Wunsch des Altersheims, neue Obstbäume zu pflanzen und altes Gestrüpp zu entfernen, wurde erfüllt. Diese Arbeiten wurden am frühen Abend fertig gestellt, so dass einige Helfer noch bei weiteren Aktionen helfen konnten. Auch die Feuerwehr hatte an diesem Samstag noch eine Übung. Am Sonntag wurde, dann die Aufgabe mit dem Weinfest vollendet. Auch für diesen Teil der Aufgabe wurden gespendete Würste und Wein verwendet. Hier ist nochmal ein ganz großer Dank an die Sponsoren zu richten, ohne sie wäre es nicht möglich gewesen. Diese Aktion zeigt wieder, dass die Arbeit zwischen Feuerwehr und THW und ihren Jugendlichen sehr vorbildlich geklappt hat. Haben Jugendliche Lust auf die Arbeit der Jugendfeuerwehr oder der THW-Jugend bekommen, können sie gerne bei der Jugendfeuerwehr oder der THW Jugend zum Jugenddienst vorbeikommen. Die THW Jugend hat immer Donnerstag von 18.00-20.00 Uhr Dienst. Über neue und interessierte Jugendliche die die aktiven Jugendgruppen unterstutzen, freuen sich die Organisation schon jetzt.

 

Bericht: THW OV Heilbronn – Stefan Schumacher

Print Friendly