Ausbildung Technische Hilfe auf Verkehrswegen

Datum: 5. Februar 2013 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Thema waren zunächst die spezifischen Gesetze und Vorschriften für den Einsatz im Straßenverkehr. Besonders von Bedeutung für die Einsatzkräfte sind die §§ 35, 38 der StVO (Straßenverkehrsordnung). Diese Regeln die Berechtigung zur Inanspruchnahme von Sonderrechten und des Wegerechts.

§ 35 StVO räumt verschiedenen Behörden – darunter der Katastrophenschutz – das Recht ein, sich über die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung hinwegzusetzen. Dies jedoch nur soweit es hoheitlichen Aufgaben dient und dringend geboten ist. Es muss jedoch die Verhältnismäßigkeit von Überschreitung und Einsatzdringlichkeit immer beachtet werden.

In § 38 StVO wird das Wegerecht behandelt. So haben bei eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn alle anderen Verkehrsteilnehmer unverzüglich freie Bahn zu schaffen. Dennoch darf die gebotene Vorsicht nicht außer Acht gelassen werden, mit Fehlern Dritter ist immer zu rechnen.

Im Anschluss an den Vortrag über die juristischen Gegebenheiten wurde noch die ordnungsgemäße Absicherung im Straßenverkehr behandelt. Dabei zeigte sich der ohnehin exzellente Wissenstand der THW-Helfer. Durch zahlreiche Einsätze und Ausbildungen sind die Einsatzkräfte hier absolut befähigt auch unter erschwerten Bedingungen Einsatz- und Unfallstellen abzusichern. Die umfangreiche Ausstattung – im Vergleich zu Polizei und Feuerwehr – macht das THW zu einem wichtigen Partner, insbesondere bei Einsätzen auf Autobahnen.

Wir danken der Autobahnpolizei Weinsberg ein weiteres Mal für die gute Zusammenarbeit und freuen uns, diese auch in Zukunft fortsetzen zu können.

 

 

altaltaltalt

Bericht: THW OV Heilbronn – Jan Hasenfratz

 

Print Friendly, PDF & Email