Ausbildung Windbruch-/ Sturmholzaufarbeitung

Datum: 24. Februar 2007 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Um solche Einsätze optimaler bewältigen zu können wurde eine Lehrveranstaltung "Windbruch-/Sturmholzaufarbeitung" durchgeführt. Die Veranstaltung gliederte sich in einen theoretischen Teil, der im Lehrsaal des Dienstgebäudes durchgeführt wurde und nahtlos daran anschließend die Praxis, die in einem für den Holzeinschlag freigegebenen Waldstück auf dem Heilbronner Hausberg- dem Wartberg- stattfand. Dort wurden die in der Theorie vermittelten Grundsätze und Vorgehensweisen, auch unter Zuhilfenahme eines Forstschleppers mit Seilwinde, mit besonderem Augenmerk auf sicheres, effektives und ergonomisches Arbeiten angewandt und vertieft. Hierbei zeigte sich, dass zwischen Theorie und Praxis es manchmal wichtige und entscheidende Unterschiede gibt, die unbedingt beachtet sein wollen damit Unheil vermieden wird.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei Herrn Hellmuth Kling für einen interessanten, lehrreichen und damit sehr kurzweiligen Tag, sowie für die Gestellung des Waldstückes und des Arbeitsgerätes, bedanken!

 

Mannschaft: 0/2/6=8
Fahrzeug: GKWII
Geräte:


Bericht: THW OV Heilbronn – Thomas Schulz

Print Friendly