Dachstuhlbrand in Weinsberg

Datum: 24. August 2013 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Seit kurz nach Mitternacht waren die Feuerwehren von Weinsberg und Neckarsulm mit der Brandbekämpfung beschäftigt, beim eintreffen des BFB war der Brand weitestgehendt gelöscht.
 
Es galt nunmehr, die Reststabilität des Gebäudes zu beurteilen, um gefahrlose Nachlöscharbeiten zu gewährleisten.
Als besonders schwierig erwies sich der Brandschutt auf der obersten Geschoßdecke, der aufgrund der Lage (instabile Decke) nicht wie geplant abgeräumt werden konnte.
 
Um im Falle des Durchbrechens ein Versagen der darunter liegenden Decken zu verhindern, wurde gegen 5 Uhr der THW-Ortsverband Weinsberg alarmiert, um diese abzustützen. Vom THW Heilbronn wurde hierzu zusätzliches Abstützmaterial beigeführt.
 
Nach den Abstützarbeiten konnten weitere Deckenteile heruntergebrochen werden, wobei man restliche Glutnester erfolgreich bekämpfen konnte.
Am schon hellen Sonntag morgen wurde dann das Dach mittels Planen vor dem einsetzenden Regen geschützt.

 

Mannschaft: 0/0/2=2 (+ 1 Baufachberater)
Fahrzeug: MLW V
Gerät: Abstützmaterial
   

Bericht: THW OV Heilbronn – Andreas Haberer


 

Print Friendly