Fachgruppe Räumen demontiert Stahlmast

Datum: 20. August 2012 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Nachdem das Beseitigen oder Zerkleinern von Hindernissen oder Trümmerstücken die originäre Aufgabe der Fachgruppe Räumen ist, wurde diese mit Demontage, Transport und Einlagerung des Masts beauftragt.

So rückte die Fachgruppe Räumen am Dienstag, 21.08.2012, aus. Eine besondere Herausforderung stellte das Wetter an die Helfer: Es war selbst in den Abendstunden noch sehr schwül, was in Verbindung mit der notwendigen persönlichen Schutzaustattung der Helfer (Sicherheitsschuhe, Helm und Handschuhe) eine besondere Herausforderung darstellte.
Mit dabei war das Sonder Berge-Räumgerät (SBRmG), ein Unimog mit Kranaufbau, sowie der LKW-Kipper. Für das weitere Sicherungsmaterial und Werkzeug sowie die Helfer wurde der MLW eingesetzt.

Vor Ort wurde zunächst die räumliche Lage vom Gruppenführer erkundet. Er entschied dann die Aufstellung der Fahrzeuge und erteilte die ersten Aufträge. Das Berge-Räumgerät wurde möglichst nahe an dem Masten aufgestellt. In unmittelbarer Nähe bereitgestellt wurde der Kipper. Die Helfer luden das notwendige Werkzeug aus und bildeten eine Materialablage, um alles schnell greifbar zu haben. Zur Sicherung der Arbeiten musste der Mast am Kran des SBRmG eingehängt werden. Dazu kletterte ein Helfer unter Sicherung die 10 Meter am Mast hinauf und befestigte dort eine Rundschlinge, die wiederum in den Kranausleger eingehakt wurde.

Zunächst wurde versucht, den zweiteiligen Mast stehend zu Teilen und zu verladen. Dies gelang so leider nicht, da die Schrauben in der Mitte zu fest saßen, als dass sie von zwei Helfern in fünf Metern Höhe hätten gelöst werden können. Folglich wurden die Schrauben an der Bodenplatte gelöst, um den ganzen Mast zunächst anheben und ablegen zu können. Als dies gelungen war, konnten am Boden auch die widerspenstigen Schrauben im mittleren Teil sicher gelöst werden. Die beiden Hälften wurden anschließend mit dem Kran auf dem Kipper verladen und gesichert. Nach dem Verladen der Ausrüstung ging es mit den drei Fahrzeugen zurück zur Unterkunft. Dort wurde der Mast entladen und auf dem Gelände sicher unterbaut eingelagert und wartet auf seinen nächsten Einsatz.

 

Mannschaft: 0/1/6=7
Fahrzeug: Sonder BRmG Unimog, Kipper, MLW
Gerät: Personensicherungsaustattung, Werkzeug
   

 

Bericht: THW OV Heilbronn – Tobias Künzel

 

Print Friendly