Großbrand Schwaigern

Datum: 17. Oktober 2009 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Das gegen 14.30 in enger Bebauung entstandene Großfeuer hatten die Wehrmänner ohne Schaden für die angrenzenden Gebäude rasch unter Kontrolle. Doch die Bausubstanz war derart geschädigt, dass es weiterer Maßnahmen bedarf, zumal eine Ortsdurchgangsstraße direkt an der Scheune vorbeiführt und somit Gefahr für den öffentlichen Verkehr bestand.

Als erstes trafen zwei Baufachberater des THW an der Einsatzstelle ein und beurteilten die Lage . Aufgrund der Größe der Scheune und des Schadensbildes musste man jedoch entscheiden, dass die angedachte Abstützung der Traufseite zur Straße zu Aufwändig und unwirtschaftlich sein würde. Ein Hinzu gerufener Bauingenieur bestätigte die Einschätzung der THW-Leute, und so wurde entschieden, das Gebäude an den Einsturzgefährdesten Stellen einzureißen, was eine Ortsansässige Abbruchfirma dann unter Begleitung der THW-Baufachberater durchführte.

Mit dem THW-Unimog und Beleuchtungstraverse wurde dann noch die Brandstelle die ganze Nacht ausgeleuchtet, da die Scheune mit dem Bagger ganz ausgeräumt werden musste, um alle Glutnester abzulöschen.

Gegen 6 Uhr in der Frühe war dann der Einsatz für das THW Heilbronn beendet.

 

Mannschaft: 0/1/3=4
Fahrzeug: PKW-OV, Unimog
Geräte: Lichttraverse, Stromerzeuger


Bericht: THW OV Heilbronn – Andreas Haberer

Print Friendly, PDF & Email