Katastrophenschutz-Vollübung mit allen Rettungsorganisationen

Datum: 20. April 2012 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Die langwierigen, intensiven Vorbereitungen und das Engagement aller Helfer brachten eine interessante und abwechslungsreiche Großübung hervor. Das THW HN war auch bei dieser Übung wieder sehr vielschichtig beteiligt. Neben dem eigentlichen Teilnehmerfeld, dem Zugtrupp und der 1. Bergungsgruppe, waren die THW-Helfer auch maßgeblich an der Logistik der Großveranstaltung beteiligt. Die angereiste Fachgruppe Logistik-Verpflegung des Ortsverbandes Künzelsau stellte nach der anstrengenden Tätigkeit an den verschiedenen Einsatzstellen das Mittagessen für alle 500 beteiligten Kameraden der verschiedenen Organisationen bereit.

Der Einsatzauftrag für das THW war das Abstützen einer Wand und eines darüber verlaufenden Förderbandes eines Betriebes in der Albertistrasse, dies wurde von den Spezialisten der 1. Bergungsgruppe trotz wechselhaftem Aprilwetter mit Sachverstand und herausragender Präzision ausgeführt. Der Ortsbeauftragte für Heilbronn, Andreas Haberer, sieht deshalb die Stellung des Technischen Hilfswerkes im Gefüge der Rettungsorganisationen gestärkt und Blickt zuversichtlich auf künftige Einsätze.

Für die stets gute Zusammenarbeit danken wir an dieser Stelle allen Kameraden und Kameradinnen, insbesondere dem Ortsverband Künzelsau und freuen uns auf folgende gemeinsame Aktionen.

 

Mannschaft: 1/3/10=14
Fahrzeug: MTW, GKW I, Anhänger Einsatzgerüstsystem, MLW IV
Gerät: Einsatzgerüstsystem, Baumaterial Holz, ca. 50 Biertischgarnituren, Feldküche (OV KÜN)
   

altaltalt
altalt
altalt
altalt

Bericht: THW OV Heilbronn – Jan Hasenfratz

Print Friendly, PDF & Email