Kraftfahrer-Ausbildung „Fahren im Verband“

Datum: 14. September 2012 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Nach Technischer Durchsicht und Marschaufstellung fuhren wir um 8:30 Uhr ab. Die Fahrt führte, überwiegend auf Landstraßen, über Löwenstein – Mainhardt – Gaildorf – Schwäbisch Gmünd – Heidenheim bis nach Herbrechtingen. Der Strecke verlief sehr ländlich, eng, kurvenreich und in einen ständigen Auf und Ab.

Durch die vielen Ortsdurchfahrten wurde es auch nie langweilig. Auch wurde deutlich, dass die Bevölkerung teilweise mit großem Erstaunen auf eine Kolonne reagiert. Unterbrochen wurde die Fahrt durch mehrere Technische Halte. Durch eine von René Fähndrich ausgearbeitete Funkübung waren die Beifahrer gefordert. Neben dem korrekten Tätigen von Anrufen galt es, aufmerksam den Fahrtverlauf zu verfolgen. Eine typische Frage lautete zum Beispiel: „Durch welches Gebiet fahren wir gerade?“ – Die richtige Antwort: „Wasserschutzgebiet“ !

Untergekommen sind wir bei dem ehemaligen FK-Kameraden Gerhard Wein, der jetzt zusammen mit seiner Frau Susanne eine Bäckerei in Herbrechtingen betreibt. Nach Ankunft und Bezug unseres Quartiers wurde die örtliche Feuerwehr besichtigt. Interessant war, dass dort viele technische Geräte und Ausrüstungen auf einzelnen Rollwagen untergebracht sind, die je nach Bedarf verlastet werden können.

Zum Abendessen ging es in den „Klosterkeller“, in dem wir vorzüglich in wunderschönem Ambiente zu Abend gegessen haben. Damit die Gesundheit auch nicht zu kurz kommt, wurde zu später Stunde von zwei Kameraden eine Kneippanlage getestet. Zum „Aufwärmen“ von innen gab es dann von dem aufmerksamen griechischen Wirt (Nachbar von Familie Wein) noch einen Schluck Metaxa.

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Bäckerei-Café traten wir die Heimreise an. Die Fahrt führte über Heidenheim – Aalen – Ellwangen – Schwäbisch Hall zurück nach Heilbronn.

Insgesamt eine sehr gelungene Übung, bei der auch die Kameradschaftspflege und das Miteinander nicht zu kurz gekommen sind.

Für die freundliche Aufnahme bei Familie Wein und die „All inclusive-Versorgung“ nochmals herzlichen Dank! Dank auch an die Kameraden der Feuerwehr für die sehr interessante Führung

 

Mannschaft: 1/1/6=8
Fahrzeug: GKW II, FüKomKW, FmKW, MLW I
Gerät: FüLa-Anhänger, Aggregatanhänger
   

altaltalt
altaltalt
altalt

Bericht: THW OV Heilbronn – Horst Weidler und Thomas Schmetzer

Print Friendly, PDF & Email