Saarspektakel bei Saarbrücken

Datum: 20. Juli 2007 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Am Freitag Abend wurde von der Arbeitplattform des THW um ca. 23 Uhr ein Feuerwerk abgeschossen. Diese Plattform wurde um 21 Uhr mit Hilfe von 4 Ankern mittig in der Saar festgelegt.

Am Samstag wurden aus der großen Arbeitsplattform 2 weitere kleine "Fähre" gebaut, so dass mit insgesamt 4 kleine Arbeitplattformen (Fähren) das übersetzten von Personen zwischen den beiden Uferseiten der Saar getätigt werden kann. Im einzelnen wurden noch 2 Sicherungsboote (MzB) um die Veranstalltungen auf der Saar zur überwachen und zu unterstützen eingesetzt. Um 17:30 wurde die Landung von 5 Fallschirmspringern in die Saar erwartet, ehe um 19:00 ein Wasserflugzeug die Saar als Landebahn nutze und sich den Zuschauern präsentierte. Gegen 22:30 fand der Tag dann seinen Abschluss mit dem Fackelschwimmerumzug. Die beiden Heilbronner Helfern wurde an den Veranstaltungstagen als Bootsführer eingesetzt. Das THW Heilbronn möchte diesen Kontakt aufrechterhalten und schon jetzt im Kalender für 2008 ein sicheren Termin mit dem Namen "Saarspektakel" eingetragen.

By the way:
Der Kontakt zwischen dem OV Saarbrücken und OV Heilbronn kam über die Bundesschule in Hoya zu Stande. Hier haben die beiden Helfer aus Heilbronn jeweils in den Kursen "Baily-Brücke" und "Bau einer Arbeitsplattform" die Kollegen aus Saarbrücken getroffen und über die Veranstaltung gesprochen. Da am Saarspektakel den ganzen Tag über immer 6 oder mehr Bootsführer benötigt werden und hier natürlich auch ein Schichtbetrieb eingerichtet werden sollte, stellte sich schnell heraus dass der OV Saarbrücken hier jede Unterstützung gerne annimmt.

 

Mannschaft: 0/2/0=2
Fahrzeug: Privat
Geräte: Rettungswesten, Feldbetten

 

Bericht: THW OV Heilbronn – Manuel Weber

Print Friendly, PDF & Email