Technische Hilfe auf Verkehrswegen

Datum: 19. April 2012 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Der Einsatztag begann ruhig, nachdem die ersten Helfer bereits zur Mittagszeit im OV eintrafen um die Autobahn – und Verkehrspolizei zu unterstützen. Gegen 15.15 Uhr wurden die Helfer von einem plötzlich aufkommenden Starkregen mit Hagel überrascht. Bei einer Sicht von gerade mal 10 Metern kam der Verkehr im Bereich der A 81 bei der Ausfahrt Mundelsheim komplett zum erliegen. Hierbei unterstütze die Bereitschaftsgruppe die Kollegen des Autobahnpolizei Reviers Ditzingen bei der Stauabsicherung und Verkehrsvorwarnung an der Ausfahrt Pleidelsheim.

Auf der Rückfahrt in unseren Bereich, gegen 16 Uhr, wurden wir per Funk Benachrichtigt das wir bei einem Verkehrsunfall vor der Ausfahrt Mundelsheim den Rückstau kontrollieren sollen. Als wir von der Gegenfahrbahn aus die Unfallstelle einsehen konnten, zeigte sich uns ein enormes Trümmerfeld. Bei Nachfrage wurden wir Informiert das es sich hier um einen Verkehrsunfall mit bis zu 11 Beteiligten handeln muss und unsere Hilfe bei der Absicherung der Einsatzstelle dringend benötigt wird. Mittlerweile hatte sich auch ein enormer Rückstau gebildet der von der AS Mundelsheim bis zur AS Ilsfeld reichte. So kämpfte sich die THV – Einheit zusammen mit einer Streife der Polizei und dem ELW der Freiwilligen Feuerwehr Ilsfeld durch 6 Km Stau.

Nach dem Eintreffen an der Unfallstelle wurde sofort mit den weiträumigen Absperrmaßnahmen begonnen um Platz für nachrückende Einsatzfahrzeuge zu schaffen. Es wurden alle 3 Fahrspuren gesperrt, sodass der Verkehr nur auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet werden konnte. Da die Schuldfrage bei einer so großen Zahl an Beteiligten unklar ist wurden mehrere Sachverständige an die Unfallstelle beordert. Um den bereits bis zur AS Ellhofen zurückreichenden Stau von 12 Km zu umgehen, wurden die Sachverständigen vom Polizei Hubschrauber am Polizei Revier in Weinsberg abgeholt und direkt an der Unfallstelle abgesetzt. Hierzu wurde die BAB kurzzeitig komplett gesperrt um das starten und landen zu ermöglichen. Gegen 19.30 Uhr trafen die Abschleppfahrzeuge an der Unfallstelle ein um die verunfallten Fahrzeuge aufzunehmen. Um 20.30 Uhr streute die Autobahnmeisterei großzügig mit Ölbinder ab und entfernte diesen wieder. 21.30 Uhr bauten wir die Absperrung ab und die Polizei gab die Fahrspuren wieder Frei.

Der Rest des Abends verlief ruhig und die Einsatzbereitschaft des THV – Fahrzeug´s wurde wiederhergestellt.

Wir danken der Autobahn- und Verkehrspolizei Weinsberg, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Ilsfeld für die perfekte Zusammenarbeit und freuen uns auch in Zukunft auf die gemeinschaftliche Arbeit.

 

Mannschaft: 0/1/4=5
Fahrzeug: MTW THV
Gerät: Verkehrssicherungssatz, Vehrkehrsleitschild, Funkgeräte Selbstsynchronisierte Lauflichter
   

alt alt alt
alt alt
alt alt
alt

Bericht: THW OV Heilbronn – Daniel Binus

Print Friendly