THV-Dienst PKW-Brand

Datum: 25. September 2009 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Die Anfahrt stellte sich als schwierig heraus, da im gesamten Stück der Autobahn 81 bis zum Rasthof Wunnenstein stockender Verkehr herrschte. Als das THW eintraf, hatte die Feuerwehr Großbottwar schon mit der Brandbekämpfung begonnen. Das THW sperrte auf Anweisung der Polizei die rechte und mittlere Spur und sicherte die Unfallstelle ab. Als die Brandbekämpfung abgeschlossen war, wurde angewiesen, die mittlere Spur wieder für den Verkehr frei geben. Die Feuerwehr rückte ab und übergab die Einsatzstelle dem THW. Die Helfer mussten weiter die rechte Spur für den Verkehr sperren, da der abgebrannte PKW auf die Fahrbahn ragt. Als den der angeforderte Abschleppunternehmer den PKW aufgeladen hatte, konnte die Fahrbahn gereinigt und auch die rechte Spur wieder frei gegeben werden. Um den Einsatz ordnungsgemäß zu beenden, fuhren die Helfer zurück in die Unterkunft und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Am späten Abend wurde nochmals die Autobahndienstgruppe gerufen, Sie sollten zusammen mit einer Polizeistreife eine Person, die auf der Fahrbahn lief, suchen. Da aber auf der Anfahrt ein schlecht abgesicherter Pannen-PKW stand, wurde das THW von der Polizei angewiesen, diesen abzusichern. Nach der Beseitigung des Pannen-PKWs konnte die Autobahndienstgruppe wieder einrücken und einen erfolgreichen und lehrreichen Dienst beenden.

 

Mannschaft: 0/1/3=4
Fahrzeug: MTW

Bericht: THW OV Heilbronn – Stefan Schumacher

Print Friendly, PDF & Email