THW Heilbronn fällt Baum unter schwierigen Bedingungen

Datum: 7. Februar 2014 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Das THW nahm die Herausforderung gerne an, zumal es sich bei der Baumfällung aufgtrund der Nähe zur umstehenden Bebauung um eine spannende Aufgabenstellung handelte. Und so rückten an einem Samstagmorgen die THW Helfer aus, um den Baum zu fällen. Vor Ort wurde nach kurzer Einweisung in die Örtlichkeiten die Arbeit aufgenommen.

Zunächst musste der Zaun entfernt werden und die unteren Äste entfernt werden. Letzteres wurde nach einer gesicherten Kletterpartie in den Baum in mühseliger Handarbeit mit Bügelsägen erledigt. Als dann die Vorbereitungen abgeschlossen waren, wurde der Gefahrenbereich gesperrt.

Jetzt schlug die Stunde der Motorsägenführer: Zwei erfahrene Kameraden der Bergungsgruppe 1 rückten dem Stamm mit Motorsägen zu Leibe. Diese brachten das Kunststück fertig, den Baum genau zwischen den Zaunpfosten zu Fall zu bringen, ohne eine Beschädigung.

Das war dann aber erst der leichte Teil. Der Baum musste nun in transportable Teile gesägt werden. Dazu wurden die Äste entfernt und zerkleinert, sowie der Stamm zersägt. nachdem alles zusammengelesen, aufgestapelt und aufgekehrt war, konnte man sich auch schon verabschieden. Zurück im Ortsverband wurde die Ausrüstung gereinigt und gewartet – insbesondere die eingesetzten Motorsägen und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt, bevor der Feierabend verkündet wurde.

 

altaltalt

 

Mannschaft: 1/2/7=10
Fahrzeug: GKW
Geräte:  Motorsägen, Handsägen, Akkusäbelsäge, Arbeitsleinen, Absturzsicherungen, Laubbläser,
  Verkehrssicherungsmaterial und persönliche Schutzausstattungen.

Bericht: THW OV Heilbronn – Tobias Künzel

Print Friendly, PDF & Email