Unterstützung bei Zugführer-Lehrgangsprüfung an der Bundesschule Neuhausen

Datum: 29. Juni 2012 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 


Einsatzbericht:

7 Helfer aus Heilbronn waren mit 4 Weiteren aus dem benachbarten Ortsverband Weinsberg bereits am Freitag Nachmittag angereist um am Samstag pünktlich um 5:45 Uhr mittels Sirene geweckt zu werden um die Tätigkeiten aufzunehmen. Dabei wurden 4 Teams aus jeweils 1 Führer und 2 bzw. 3 Führungsgehilfen gebildet, welche für die Einspielung der Lage verantwortlich waren. Die technische Peripherie wurde von Helfern der Fachgruppe Führung/Kommunikation des Ortsverbandes Heilbronn betreut, die gleichfalls Teil der Teams waren. Auch ein neuer Helfer, der erst kürzlich die Basisausbildung des THW abgeschlossen hatte, konnte für diese spannende und abwechslungsreiche Aktion gewonnen werden und gleich Unmengen an Erfahrungen auch im Führungsdienst sammeln.

Mit der Leitung der Fernmeldezentrale und Lageübersicht waren Zugführer Manuel Weber und Zugtruppführer / stv. ZFü Steffen Rothenburger vom OV Heilbronn betraut. Ein wesentlicher Punkt ihrer Tätigkeit war es, die Übersicht zu behalten und die Lageeinspielungen zu koordinieren.Ein zunehmendes Problem stellten für alle Beteiligten die steigenden Teperaturen mit schwülwarmen 31°C dar, was in den Einsatzuniformen mit eiserner Disziplin ertragen wurde.

Schlussendlich war aber auch hier die langjährige Erfahrung der Helfer und Führungskräfte von großem Wert, sodass am kommenden Wochenende einer erneuten Beteiligung des THW Heilbronn nichts im Wege steht.

Den Kameraden aus dem Ortsverband Weinsberg danken wir an dieser Stelle nocheinmal ausdrücklich für die stehts glänzende Zusammenarbeit.

 

Mannschaft: 1/3/3=7
Fahrzeug: MTW, MLW V
Gerät: Feldfernsprecher "Awitel", Feldkabel, Führungsausstattung
   

altaltalt
altalt

Bericht: THW OV Heilbronn – Jan Hasenfratz

Print Friendly, PDF & Email