Unterstüzung bei VU BAB 81

Datum: 4. April 2009 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Korntal-Münchingen übernahm die Löscharbeiten. Zur Unterstützung wurde das THW Leonberg hinzu gerufen. Diese stellten fest, dass sie mit ihren Mitteln nicht alle Arbeiten ausführen konnten und forderten zusätzlich das THW Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen und Heilbronn nach. Das THW Heilbronn wurde kurz vor 9 Uhr durch den Ortsverband Leonberg alarmiert. Da sich gerade mehrere Helfer zu einer Ausbildungsveranstaltung, in der Heilbronner Innenstadt befanden, konnte relativ schnell der Kipper, Tieflader und Radlader abfahrtsbereit gemacht werden. Etwa 15 Minuten nach der Alarmierung, fuhr ein MTW und die Fahrzeuge der Fachgruppe Räumen in Richtung Stuttgart. Da sich zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Kilometer Stau gebildet hatte, gestaltete sich die Anfahrt relativ schwer. Nach dem Eintreffen der Heilbronner Kräfte, wurde der Radlader Einsatzbereit gemacht. Die Bietigheimer Helfer hatten schon begonnen mit einem Ladekran und einem Schalengreifer, Brandrester, die noch auf dem ausgebrannten LKW lagen, zu bergen. Das THW Heilbronn begann, die Brandreste die auf der Fahrbahn verteilt lagen, mit dem Radlader auf einen der drei Kipper des THW’s zu laden. Während der Beladung der Kipper löschte die Feuerwehr weitere Glutnester. Der Einsatz wurde durchgehend von der Autobahnmeisterei Ludwigsburg und einem Experten des Umweltamtes begleitet. Zusätzlich wurde eine Baufirma beauftragt, das verseuchte Erdreich am Straßengraben abzutragen. Um zu verhindern, dass ein tiefer Graben an der Standspur entstand, wurden alle 3 Kipper beauftragt, Füllmaterial von einem Schotterwerk heranzufahren. Zusätzlich unterstützte ein Kipper des Schotterwerks, das THW und die Baufirma. Als genügend Füllmaterial an die Unfallstelle herangefahren wurde, konnte der Zwischenzeitlich in Ludwigsburg abgestellte Tieflader, angehängt werden. Als alle aufgetragenen Aufgaben abgearbeitet waren, konnten die Heilbronner wieder abrücken. In der Unterkunft angekommen, wurden alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und der Einsatz konnte abgeschlossen werden. Das THW Heilbronn möchte sich nochmals für die Zusammenarbeit bei allen beteiligten Kräften bedanken.

 

Mannschaft: 0/1/4=5
Fahrzeug: MTW, Kipper, Tieflader mit Radlader
Gerät:


Bericht: THW OV Heilbronn – Stefan Schumacher

Print Friendly, PDF & Email