Verlagerte Standortausbildung Geislinger Mühle

Datum: 14. November 2008 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Mit der einbrechenden Dunkelheit erreichten auch die letzten Helfer die Mühle so dass der Abend nach gemeinsamer Verpflegung kameradschaftlich beendet wurde. Nach dem gemeinsamen Frühstück begann der Samstagmorgen mit der Ausbildung der jeweiligen Gruppen. Die Helfer der 1.-und 2. Bergungsgruppe bauten einen 9m freitragenden Steg mittels EGS-Material. Durch die Fachgruppe Räumen wurden mit dem Bergeräumgerät (Unimog/Kran) der Bachlauf und ein Wehr von Ästen und Müll befreit. Die Helfer der Fachgruppe Wassergefahren bauten mittels ausgeliehenen LA-Pontons(Danke an den OV-Bietigheim Bissingen) eine provisorische Arbeitsplattform und Betrieb diese dann mit ihrer Muskelkraft. Die Helfer der Fachgruppe Sprengen sowie Helfer des Zugtrupps und einige Althelfer sanierten Teile des alten Mühlkanals. Nachdem mittags gegrillt wurde gab es nach dem wiederherstellen der Einsatzbereitschaft ein fürstliches Abendmahl das von Helfern Tagsüber zubereitet wurde. Der Abend endete in gemütlicher Atmosphäre bei der die Helfer über die Ereignisse des Tages berichteten. Sonntagmorgen ging es für die Helfer des OV Heilbronn nach einem Frühstück und anschließender Hausreinigung wieder heimwärts.

 

Mannschaft: 42 Aktive Helfer
Fahrzeug: 2 x MTW, GKWI, GKWII, LKW Ladekran, Unimog, Kipper, MLWI
Geräte:  



Bericht: THW OV Heilbronn – Tobias Rothenburger
 

Print Friendly