FK-Übungswochenende Pfullendorf BLUOPS 2019

Datum: 18. Oktober 2019 
Alarmzeit: 11:00 Uhr 
Art: Übung  
Einsatzort: Bundeswehr-Kaserne Pfullendorf 
Einsatzleiter: Thomas Schnaberich 
Mannschaftsstärke: 5/4/4=13 
Fahrzeuge: FmKW , FüKomKW , FüKW , FüLa  


Einsatzbericht:

Die Fachgruppe Führung/Kommunikation (FGr FK) des Ortsverbandes Heilbronn nahm vom 18. – 20.10.2019 mit einer Stärke von 5/4/4/13 am gemeinsamen Ausbildungswochenende aller Fachgruppen FK aus Baden-Württemberg und Bayern teil, das dieses Mal in Pfullendorf stattfand. Ca. 240 Einsatzkräfte der FGr FK übten unter dem Motto „BLUOPS 2019 – Der Süden trainiert gemeinsam“ für den Ernstfall.

Am Freitagnachmittag bzw. frühen Abend erfolgte die Anreise nach Pfullendorf, wo wir den Anhänger Füla für die anstehende Stabsrahmenübung vorbereiteten. Vom Heilbronner Füla aus wurden die einzelnen Stäbe mit Einsatzszenarien bespielt. Zudem wurde der FüKomKW für die Anschaltübung vorbereitet.

Am Samstag startete um 08:30 Uhr die Übung, die in verschiedene Module aufgeteilt war.

Im Modul „Führungsgehilfe“ wurde im Rahmen einer Stabsrahmenübung in 7 Führungsstellen mit je 5 Helfern, gemischt aus verschiedenen FK´s, die Aufgaben von Führungsgehilfen im Sachgebiet 1 (Personal / Innerer Dienst) und Sachgebiet 2 (Lage) beübt. Die Teams erhielten durch die Übungsleitung Einspielungen zu einem tatsächlichen Schadensereignis, das sich im Jahre 2005 im Münsterland zugetragen hatte. Von unserer FK nahmen an dieser Übung 8 Helfer teil, 6 als Teilnehmer, 2 als Einspieler.

Ein weiteres Ausbildungsmodul war die Anschaltübung an den FüKomKW. 12 FüKomKW´s dienten als Fernmeldezentrale je einer Untereinsatzabschnittsleitung. Hier übten drei unserer Helfer das Abholen von OB-Anschlüssen, analogen Nebenstellen, S0-Bussen sowie eines LAN-Anschlusses. Die abgeholten Anschlüsse galt es an der Telefonanlage der FüKomKWs aufzulegen und „Verbindung“ aufzunehmen. Des Weiteren mussten Verbindungen mittels Mobilfunks und DECT geschaffen werden.

Im Bereich Fermeldetrupp fanden mehrere Ausbildungsmodule zum Thema Feldkabelbau statt. Hier war es Aufgabe, die Übungsleitung auf dem Gelände der Bundeswehr mit dem THW Ortsverband Pfullendorf zu verbinden – mittels Feldkabel unter Wasser, mittels Lichtwellenleiter und mittels Feldfernkabel.

Am Abend wurde die Übung beendet. In den Nachbesprechungen der einzelnen Module konnten wir einige positive Erfahrungen mitnehmen.

Nach dem Rückbau der Führungsstelle konnten wir den Tag mit einem gemütlichen Grillfest und vielen interessanten Gesprächen ausklingen lassen. Freundschaftliche Kontakte zu anderen FKs konnten dabei auch wiederaufgefrischt werden.

Am Sonntag ging es nach einem gemeinsamen Frühstück zurück in die Heimat.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung der Übung.