Zugtrupps des Regionalbereiches üben in Heilbronn

Datum: 5. November 2022 um 07:00
Dauer: 9 Stunden
Einsatzart: Übung 
Einsatzort: Heilbronn
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

„Unwetter mit Starkregen und Orkanböen wüten über Heilbronn und sorgen unter anderem für Stromausfälle“ war zusammengefasst die Ausgangslage für die gemeinsame Übung der Zugtrupps der Technischen Züge des Regionalbereiches Heilbronn.

Am Samstag, den 5.11.2022 trafen sich die Zugtrupps der Technischen Züge (ZTr TZ) der Ortsverbände Crailsheim, Igersheim, Künzelsau, Pfedelbach, Schwäbisch-Hall, Weinsberg und Heilbronn auf dem Gelände des Ortsverbandes Heilbronn den Einsatzfall zu Üben und zu optimieren.

Zu diesem Zweck wurde aus den Reihen Helfern aus Heilbronn und Künzelsau für jeden Zugtrupp ein Einspielteam gestellt, um die zuvor festgelegten Einzelszenarien mit jedem Zugtrupp via Funk durchzuspielen. Als Rahmenszenario wurde angenommen, dass das Stadtgebiet Heilbronn durch Starkregen und Orkanböen beeinträchtigt wurde und Schäden an Infrastruktur und Gebäuden verursacht hat, die durch einzelne Fachgruppen des THW abgearbeitet werden sollten. Jeder Zugtrupp hatte dazu virtuell unterstellte Einheiten und einen virtuellen Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK-Stab) die sie Informieren bzw. Anforderungen stellen konnten.

Neben dem Umgang mit Lagekarte, Schadenskonten, Einsatztagebuch und dem Vierfachvordruck wurden vor allem auch das Funken mit den Digitalfunkgeräten trainiert, da die komplette Kommunikation hauptsächlich darüber abgearbeitet wurde.

Direkte Einspieler für jede Gruppe durch die Übungsleitung direkt am Fahrzeug stellten kleinere Zusatzherausforderungen dar.

Während der Übung wurden die Teams durch die Übungsleitung überwacht und teilweise auch Beraten. Die Übungsleitung wurde durch ein Dreierteam aus den Ortsverbänden Pfedelbach (Gunnar Kreidl, Ortsbeauftragter), Künzelsau (Maximillian Bretter, Zugführer Log) und Heilbronn (Thomas Schnaberich, Zugführer FzFK) gebildet.

Zum Abschluss der Übung hielt jeder ZTr einen Lagevortrag vor allen Teilnehmern über seine Übungsergebnisse. So konnte jeder teilnehmende ZTr die Arbeit der anderen begutachten und auch hinterfragen. Anschließend haben die Einspielteams ihre Beobachtungen sowie Lob und Kritiken mit den Zugtrupps ausgetauscht.

Die Versorgung der Übung wurde durch das Küchenteam des OV Heilbronn gestellt.  

Die Übung wurde durch die Teilnehmer und Übungsleitung überaus positiv bewertet.

Die Übung fand unter aktuellen Covid-19 auflagen statt. Alle Teilnehmer wurden vor der Übung mittels PCR-Test negativ getestet und somit nach den Tests auf Masken verzichtet. Die Aufsicht über die Tests hatte die Regionalstelle Heilbronn.